Willkommen bei der Schwetzinger Autorin Julia Nastasi

Schön, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren. 

Aber wer bin ich überhaupt und warum schreibe ich?

Wie es der Name meiner Webseite schon vermuten lässt: Ich bin Julia Nastasi. Ich bin Jahrgang 1978, geboren und aufgewachsen in Hannover. Seit dem Jahr 2002 lebe und arbeite ich in und um Heidelberg. Hier habe ich auch meinen Mann Alexander kennen und lieben gelernt. Was das mit meiner Tätigkeit als Autorin zu tun hat? Alles. Ohne ihn wäre ich heute keine Autorin. Er hat mich dazu ermutigt, das, was ich zu sagen habe, schriftlich zu fixieren und Ihnen, meinen Lesern und Fans, zur Verfügung zu stellen.

Das zeigt auch direkt, was ich so schreibe: Es geht immer um die Themen, die aktuell bei mir anliegen. Aber keine Angst: Es gibt nicht nur „langweilige“ Tagebücher einer Zweifachmama. Vielmehr ist es so, dass ich mich lange Zeit intensiv mit Motivation und Coaching auseinandergesetzt habe. Das tue ich immer noch und so entstanden zahlreiche Ratgeber und Coachings rund um diesen Bereich in den verschiedensten Darreichungsformen – etwa Taschenbücher, E-Books, E-Mail Kurse, Videokurse und ganz neu auch ein Webinar.

Wie es mein Inhaltsverzeichnis bereits vermuten lässt, bin ich sehr vielseitig unterwegs. Das zeigte sich schon in den Branchen, in denen ich als Angestellte unterwegs war, aber das würde an dieser Stelle zu weit führen. All diese Dinge lassen sich – man mag es kaum glauben – auch mit meinem Leben als Mutter vereinbaren. Dass gerade in diesem Punkt hinter jeder starken Frau ein funktionierendes Team steht, muss ich wohl nicht extra erwähnen. Ich darf mich glücklich schätzen, dass das bei mir der Fall ist. Je mehr Themen in mein Leben traten, desto mehr Themen konnte und wollte ich auch schriftstellerisch verarbeiten. Und auch, wenn sich meine Arbeitszeiten heute massiv verändert haben, liebe ich das kreative Arbeiten noch immer. Ja, unser „neues“ Leben hat sicher auch meine Publikationsfrequenz – sagen wir mal verringert. Dafür steckt jede Menge Herzblut in jedem meiner Projekte.

Aber wie heißt es schon in Goethes Faust: „Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehn!“ Ich freue mich, Sie mit auf meine persönliche Reise zu nehmen!

Ihre Julia Nastasi